menu
AMD Düsseldorf Mode- und Designmanagement (B.A.) – Dralon – eine Markenfaser zum Anfassen
Navigation
    chat_bubble_outline

    Would you like to send us a message? We look forward to hearing from you! Thank you very much.

    AMD News

    AMD Düsseldorf Mode- und Designmanagement (B.A.) – Dralon – eine Markenfaser zum Anfassen

    Polyacrylfasern mal haarig, so richtig schmusig, mal glatt oder beschichtet mit Silberlook – die faszinierende Vielfalt der Erscheinungsformen von Polyacrylfasern erfuhren die Erstsemester von Mode- und Designmanagement in Düsseldorf von Manfred Borchers, Marketing- und Vertriebsleiter der Dralon GmbH.

    In der Lehrveranstaltung Textiltechnologie informierte er nicht nur über den Fasermarkt im Allgemeinen und die Polyacrylfaser Dralon im Speziellen, sondern sprach auch über die Veränderungen im Kaufverhalten und bei den Vertriebssystemen, entwarf Zukunftsszenarien und vergaß auch nicht das Thema Nachhaltigkeit anzusprechen, so zum Beispiel den Carbon Footprint,
    Detox-Kampagne, Ressourcenverbrauch oder auch die Recyclefähigkeit von
    Dralon-Produkten in Kreislaufsystemen.

    Und so folgten die Studierenden dem Faserexperten auf dem Weg der Dralon-Faser von der Produktion bis in den Markt. Sie nahmen u.a. Informationen zur Faser und den Fasertypen, Eigenschaften und Einsatzgebieten mit. Fünf große Einsatzbereiche hat die Dralon GmbH für ihr Geschäft definiert: Home (z.B. Teppiche, Polster-Dekostoffe, Kissen, Vorhänge und Lamellen), Outdoor (Markisen und Sonnenschirme, Sitzauflagen, Segel), Fashion (Strickwaren, Babybekleidung, Schals, Socken, Handstrickgarne), Sports und Work (Alle technischen Anwendungen bis hin zu Filtern und Fließstoffen). Mit 65 bis 70 Prozent ist die Bekleidung immer noch der Absatzmarkt Nummer eins. Doch auch Teppiche sind für die Dralon-Fasern ein großer Einsatzbereich. Hier zählen die Türkei und der Iran zu den wichtigsten Abnehmerländern, während Handstrickgarne in großen Mengen nach Indien exportiert werden. Auch die Zusammenhänge zwischen Fasereigenschaft und Einsatzbereich machte Manfred Borchers deutlich. So ist es zum Beispiel die gute Farbechtheit der Acrylfasern, die sie für den Bereich der Außentextilien wie Markisen und anderen Outdoortextilien prädestiniert.

    Dass für Dralon als Faserhersteller die Trendinformation ebenso wichtig ist wie für die Modedesigner, hörten die Studierenden ebenso wie von der aktuellen Annäherung von Sport und Mode und die Auswirkungen auf unsere Bekleidung. Dralon präsentiert sich als Innovator und kann auf zahlreiche Kooperationen mit Handel und Herstellern wie Marks & Spencer, Amazon, Zalando und auch das Deutsche Mode Institut verweisen. Entwicklungen wie Denilon, Denim mit geringem Dralon-Anteil, oder nicht wärmende „All-season“-Produkte wie Mischungen aus Modal/Dralon gehören zum Produktportfolio.

    Die AMD-Studierenden sind jetzt nicht nur informierter, sondern auch sensibilisiert: Für sie ist Polyacryl nicht mehr gleich Polyacryl.

    Weitere News

    Newsletter

    Subscribe to our newsletter and stay up to date on the activities of AMD Akademie Mode & Design.

    Hochschule Fresenius AMD Akademie Mode & Design

    state-recognized and accredited by: