menu
AMD holt Publikumspreis sowie 2. Platz
Navigation
    chat_bubble_outline

    Would you like to send us a message? We look forward to hearing from you! Thank you very much.

    AMD News

    AMD holt Publikumspreis sowie 2. Platz

    Die Landeshauptstadt München verlieh feierlich am 9. März den Münchner Modepreis an Nachwuchsdesignerinnen und –designer im Alten Rathaussaal.
    Vor geladenen Gästen zeigten 9 junge Designtalente von 3 Münchner Modeschulen ihre Kollektionen – unter ihnen auch die 3 AMD Absolventinnen Christina Marie Kiker, Stefanie Reppert sowie Otilia Vlad.

    Herzlich Glückwunsch! Der erste Preis des Abends ging an Mode Design (B.A.) Absolventin Christina Marie Kiker mit ihrer Kollektion „METANOIA – The journex of changing one`s mind”. Die Designerin holte die meisten Stimmen im Online Voting, welches im Vorfeld auf muenchen.de lief und mit 2.000 EUR dotiert war.
    Mit ihrer Kollektion möchte sie Menschen ermutigen, neue, unvorhersehbare und schwierige Wege zu gehen. Denn durch große Herausforderungen schaffen wir Dinge, die uns am Anfang unmöglich erscheinen, sie lassen uns über uns hinauswachsen.“

     

    Konzeption, Materialität, Schnittgestaltung und Kommerzialität waren die ausschlaggebenden Kriterien, nach denen die unabhängige Fachjury ihr Urteil für den Jurypreis fällte. So kürten Christiane Arp, Chefredakteurin Vogue Deutschland, Christian Beck, seit 2012 Creative Director bei AIGNER, der Münchner Modedesignerin Doris Hartwich, dem Designerduo Johnny Talbot und Adrian Runhof sowie
    Professorin Barbara Vinken von der Ludwig-Maximilians-Universität München die Kollektion von Felix Richter zum Gewinner.

    Der geteilte 2. Platz ging an AMD Absolventin Otlia Vlad mit „Frozen“ sowie Laura Maria Pairan mit „Stara nova Ljubav”, die sich jeweils über ein Preisgeld von
    5.000 EUR freuen dürfen. Otilias Kollektion ist inspiriert von der organischen und symmetrischen Form der Eiskristalle und richtet ihr Augenmerk auf die Schätze der Natur unserer Welt. Durch intensive Handarbeit, die Verwendung von verschiedenen Techniken der Haute Couture und natürlichen Materialien ist die Kollektion damit Ausdruck der Mehrdimensionalität in Bezug auf unser Erbe aus Natur, Kultur, Tradition und der eigenen Identität. Insofern ist sie ein Appell für mehr Individualität, Nachhaltigkeit und Umweltschutz.

    Moderiert wurde der Abend von Karen Webb. Bereits zum zweiten Mal wurde der Münchner Modepreis im Rahmen der Munich Creative Business Week (MCBW) verliehen. Die Auszeichnung soll Jungdesignern die Möglichkeit geben, ihre individuellen Ideen an die Öffentlichkeit zu tragen. Wie es sich für einen Modepreis gehört, war die Gala glamourös und unterhaltsam.

     

    Wir danken der Landeshauptstadt München, dem Referat für Arbeit und Wirtschaft, für diese feierliche Gala und ihr Engagement für die Nachwuchsförderung.

    Weitere News

    Newsletter

    Subscribe to our newsletter and stay up to date on the activities of AMD Akademie Mode & Design.

    Hochschule Fresenius AMD Akademie Mode & Design

    state-recognized and accredited by: